Unsere Osteuropa Personalvermittlung ist an sechs Standorten im Ausland für Sie persönlich vor Ort

Polen: Büro in Posen

Rumänien: Consultant in Hermannstadt/Sibiu

Bulgarien: Büro in Sofia und Burgas

Tschechien: Büro in Prag

Slowakei: Büro in Zilina

Ungarn: Büro in Budapest und Göd

Moldawien: Kooperationspartner in Chisinau

Kroatien: Kooperationspartner in Zagreb

Deutschland: Zentrale in Schüttorf

Büro & Verwaltung

Fertigung und Produktion

Finance & Controlling

Gesundheitswesen

Handwerk / Industrie

Ingenieurwesen

IT & Telekommunikation

Logistik / Transport

Vertrieb/Handel

Bitte nutzen Sie unser:
Personalanfragenbogen

Öffnungszeiten
Mo.- Fr. 9.00 - 17.00 Uhr
Sa. nach Vereinbarung


Datenschutzerklärung

Impressum

© 2017 by Personal-Werk.de

Gestaltung und Design

Dieses Berufsbild umfasst viele Berufe im Bereich Kunst und Design Architektur, Raumgestaltung, Malerei, Bildhauerei, Grafik-Design und viele mehr

Vielseitige Arbeitsfelder in Gestaltung und Design ein Beruf für Kreative

Du bist kreativ und interessierst dich für Gestaltungsformen...

Die Branche der Gestaltung und des Designs ist eine aufstrebende Branche, die ein hohes Maß an Kreativität erfordert und viele interessante Tätigkeitsfelder bietet. Ob man für eine Tätigkeit in der Gestaltungsbranche geeignet ist, lässt sich meist schon sehr früh in Erfahrung bringen, denn hatte man bereits früh Spaß am kreativen Gestalten und der Umsetzung von verschiedenen Designs, so ist man bestens für eine Tätigkeit in dieser Branche geeignet. Wichtig ist allerdings, dass man seine Kenntnisse durch eine entsprechende Ausbildung oder ein Studium vertieft, da es notwendig ist, sich mit den verschiedenen Softwarelösungen auszukennen und sicher arbeiten zu können.


Freiberuflich oder in Anstellung?

Hat man seine Ausbildung abgeschlossen, so verfügt man über ein hohes Maß an Flexibilität bei der Berufswahl, denn zum einen kann man als selbstständiger Designer und zum anderen als Angestellter in der Entwicklungsabteilung eines Unternehmens tätig werden. Gerade die Selbstständigkeit überzeugt viele junge Designer, da sie so ihren Vorstellungen freien Lauf lassen können und ihre Entwürfe nach den eigenen Wünschen verwirklichen können. Allerdings bietet eine Anstellung als Designer keine Nachteile, denn wenn ein bestimmtes Design erfolgreich ist und großen Anklang findet, so winkt in der Regel ein hohes Maß an Popularität und eine entsprechend gute Vergütung.

Werbe-Designer (f/m)
Möbeldesigner (f/m)
Bühnenbildner (f/m)
Keramiker (f/m)
Grafiker (f/m)
Mediendesigner für Webdesign (f/m)
Fertigungsmodelleur (f/m)
Textildesigner (f/m)
Florist (f/m)
Art-Direktor (f/m)

Vielseitige Tätigkeitsfelder

Als Designer hat man außerdem die Wahl zwischen verschiedenen Tätigkeitsfeldern, denn ein Design wird nicht nur für Möbel, Haushaltsgegenstände und Elektrogeräte benötigt, sondern auch für Maschinen oder Bestandteile von Pkw's und ähnlichen Dingen. Daher sollten sich Designer bereits früh auf ein bestimmtes Tätigkeitsfeld spezialisieren und gegebenenfalls auch einen technischen Studiengang nutzen, um bestens auf die jeweilige Tätigkeit vorbereitet zu sein.